Der Sommer geht, der Herbst kommt und mit ihm wunderbare Pilze. Anstatt das Dry Aged Beef auf den Grill zu legen, braten Sie es doch einfach in der Pfanne und servieren Sie eine schmackhaft herbstliche Beilage.

Rezept für Tagliatelle mit Pilzen zu einem Dry Aged Beef

© Corinna Dumat  / pixelio.de

Zutaten (für 4 Portionen):

  • 4 Dry Aged Steaks (Rib Eye oder Rumpsteak)
  • 400 Gramm Tagliatelle
  • 500 Gramm gemischte frische Pilze nach Wahl (Maronen, Steinpilze, Pfifferlinge, Champignons)
  • 1 Zwiebel
  • 200 Gramm Sahne
  • 100 Gramm Schinkenwürfel
  • 4 EL Butterschmalz
  • 1 Schuss Weißwein
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

Pilze je nach Zustand von Erde und unschönen Stellen säubern. Dies geht am besten mit einer Pilzbürste und einem Messer. Auch zu wässrige Schwämme sollten abgeschnitten werden. Dann in kleine Stücke oder Scheiben schneiden. Waschen Sie Pilze auf keinen Fall, sie saugen sich dann mit Wasser voll. Zwiebel würfeln. Backofen auf 80 Grad vorheizen.

Nudeln nach Packungsanweisung garen (einen Schuss Nudelwasser aufbewahren) und eine Pfanne mit 2 EL des Butterschmalzes vorheizen. Pilze ungesalzen in die Pfanne geben, Schinkenwürfel hinzufügen und alles anbraten. Sobald Sie die Pilze salzen, verlieren sie Wasser. Geben Sie das Salz hinzu, wenn die Pilze eine schöne Farbe gewonnen haben. Pfeffern und mit einem Schuss Weißwein ablöschen.

Steak kurz von beiden Seiten in einer Pfanne anbraten und in Alufolie im vorgeheizten Ofen nachziehen lassen. Die Garpunkte variieren je nach Ofen und Ihrem gewünschten Ergebnis. Mehr über die Zubereitung des optimalen Steaks erfahren Sie hier: So bereiten Sie das perfekte Steak zu.

Dann Sahne zur Pilzsauce hinzugeben und bis zur gewünschten Konsistenz bei mittlerer Hitze reduzieren. Ist die Sauce zu dickflüssig geworden, geben Sie nach Bedarf das aufgefangene Nudelwasser hinzu. Die abgegossenen Nudeln mit der Pilzsauce mischen und auf Tellern anrichten. Das Steak ebenfalls auf dem Teller anrichten und servieren.