Was für Beilagen reichen wir zum Fondue? Keine schwierige Frage, bei aller Fleischeslust freuen sich die Gäste über einen frischen Salat. Da wir ein Herz für Gastgeber haben, ist dieser im Nu zubereitet und kaum Arbeit.

Ein frischer Salat zum Fondue bietet Abwechselung und kommt auch so manchem Fleischesser als kleine Erfrischung entgegen. Dieses Rezept mit Fenchel und Paprika ist einfach nachgekocht und super lecker!

Zutaten für 4 Portionen:

  • 1 große rote oder gelbe Paprika
  • 1 Knolle Fenchel (ca. 300 Gramm)
  • Ananas in Stückchen (entweder eine Dose mit 425 Gramm Füllgewicht oder frische Ananas und 80 ml Saft nach Wunsch, Orange, Ananas oder Apfel z.B.)
  • 4 EL Olivenöl
  • 3 EL Weißweinessig
  • 1 TL flüssiger Honig
  • Currypulver nach Geschmack
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Das Gemüse waschen. Paprika entkernen und in kleine Würfel oder Streifen schneiden. Den Fenchel halbieren, Strunk entfernen und das Grün abschneiden und beiseite legen. Fenchelknolle klein würfeln. Die Ananasstückchen abgießen bzw. die Ananas schneiden und das Fruchtfleisch auslösen und würfeln, ggf. 80 ml Saft aus der Dose auffangen. Ananas mit Paprika und Fenchel vermengen.

Den Ananas-Saft oder anderen Saft mit Öl, Essig, Honig und Curry in einem Glas oder Shaker gut vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Paprikamischung mit der Sauce verrühren, 10 Min. durchziehen lassen und nochmals abschmecken. Fenchelgrün fein hacken und unter den Salat rühren.

Tipp 1: Essen Sie den frischen Salat zu Fondue mit Dry Aged Beef oder Raclette!

Tipp 2: Für diesen Salat muss der Strunk der Fenchelknolle entfernt werden, da er roh recht schwer zu kauen ist. Bereiten Sie jedoch ein gekochtes Fenchelgericht zu, garen Sie den Strunk unbedingt mit. Er wird wunderbar zart und ist keinesfalls Abfall oder Futter für das Kaninchen!