Auf dem Markt die Vielfalt der Wintergemüse einpacken und eine besondere Beilage zum Weihnachtsessen zaubern: Das bunte Wurzelgratin sieht schick aus und schmeckt vorzüglich.

Kartoffelgratin mit roter Bete, Karotten und Käseüberbacken. Das perfekte Wintergratin

Zutaten für 4 Portionen:

  • 1 Rote Bete, (ca. 120 g)
  • 1 Karotte (ca. 120 g)
  • 1 Zwiebel
  • 1 Sellerie-Knolle
  • 500 g Kartoffeln (vorwiegend festkochend)
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 2 Tl weiche Butter
  • 100 ml Milch
  • 150 ml Schlagsahne
  • 50 g Emmentaler (gerieben)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss (frisch gerieben)

Dazu: Dry Aged Beef

Zubereitung:

Die Zwiebel in feine Würfel schneiden. Alle Wurzeln waschen, schälen und in dünne Scheiben hobeln. Die Kartoffelscheiben in einer Schale mit kaltem Wasser lagern, damit sie nicht braun werden. Den Rosmarin abzupfen.

Nun die Butter im Topf zerlassen und die Zwiebelwürfel kurz glasig andünsten. Den Rosmarin hinzugeben und ebenfalls kurz dünsten. Dann mit Sahne und Milch ablöschen und das Gemisch aufkochen lassen. Anschließend mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Ofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen.

Die Auflaufform einfetten. Nun alle Gemüsehobel gemischt ziegelartig hineinschichten. Mit der Sahne-Milch-Mischung begießen.

Gratin in den Ofen geben und auf der 2. Schiene von Unten 40 Minuten backen. Den geriebenen Käse darüber streuen und weitere 20 Minuten backen.