Zugegeben: Besonders außergewöhnlich ist ein Kartoffelgratin nicht. Aber auch ein leckerer Klassiker sollte bei dieser Auswahl auf keinen Fall fehlen. Anstatt das Gratin in einer großen Form zu servieren, schlagen wir vor, es für jeden Gast in einer eigenen kleinen Form zu backen. So kommt zum Gaumen- auch ein Augenschmaus hinzu.

Kartoffelgratin mit Käse überbacken

Zutaten für 4 Portionen:

  • 1/2 Zehe Knoblauch
  • 1 EL Butter
  • 1/2 Liter Schlagsahne
  • 150 ml Milch
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  • 700 g festkochende Kartoffeln
  • 2 El geriebenen Parmesan

Dazu: Dry Aged Beef

Zubereitung:

Die Auflaufformen (ca. 200 ml. Volumen) mit Knoblauch und anschließend mit Butter ausreiben. Milch und Sahne unter Rühren aufkochen, dann auf 500 ml reduzieren. Ein Topf mit innen gravierter Skala hilft hierbei. Die Mischung mit Pfeffer, geriebener Muskatnuss und Salz abschmecken. Backofen auf 170 Grad vorheizen (Umluft 160 Grad; Gas Stufe 1-2)

Gewaschene und geschälte Kartoffeln in sehr feine Scheiben hobeln. Anschließend schuppenförmig in den Formen anordnen. Mit der Flüssigkeit randvoll bedecken und den Parmesan darüber streuen. Etwa 50 Minuten goldbraun backen, vor dem Servieren fünf Minuten ruhen lassen. Bei Umluft verkürzt sich die Backzeit um etwa fünf bis zehn Minuten.

  • Dennis Dierks

    Das Bild sieht schon mal richtig lecker aus!

  • Katrin C.

    Oh, das war schmackhaft. Vielen dank.

  • Sabine Schleckermaul

    Richtig tolles Rezept!

  • Eli Schmidt

    Mit dem Muskat muss man vorsichtig sein, habe ich gerade gemerkt. Sonst aber richtig lecker! Danke