Rösti sind, ebenso wie das Käsefondue, eine Schweizer Nationalspeise. Außen knusprig und innen saftig, ist die feine Beilage ein Hochgenuss. Wir schlagen den Klassiker in der abgewandelten Variante mit Süßkartoffel zu Dry Aged Beef vor.

Gebratener Sueßkartoffel Roesti mit Haselnüssen

Zutaten für 4 Portionen:

  • 1 große Süßkartoffel
  • 4 kleine gekochte Pellkartoffeln (festkochende Sorte)
  • 1 kleine Stange Lauch
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 20 Gramm geraspelte Haselnüsse
  • 6 Eier
  • Mehl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprikapulver
  • gemischte Kräuter nach Wahl
  • Butterschmalz zum Braten
  • Chiliflocken nach Geschmack
  • ggf. etwas Mehl

Dazu: Dry Aged Beef

Zubereitung:

Beide Kartoffelsorten schälen/pellen, den Lauch waschen. Dann in einer Reibe zu großen Streifen reiben. Lauch und Zwiebeln sehr klein in Würfel schneiden. Den Knoblauch pressen. Alles zusammen in einer Schüssel mit Chiliflocken und Haselnüssen durchmengen. Eier mit einem Schneebesen unter die Masse rühren. Ist der Teig noch sehr flüssig, etwas Mehl gut untermengen.

Den Teig mit Salz, Pfeffer und Paprika sowie Kräutern würzen.

In einer Pfanne reichlich Butterschmalz erhitzen. Teig portionsweise hineingeben und goldgelb von beiden Seiten ausbacken. Auf Küchenpapier legen um überschüssiges Fett aufsaugen zu lassen.

Die Rösti können im Ofen einige Zeit heiß gehalten werden, bis sie serviert werden.