Diese feine Form des Speiseeis wird durch Orangen und traditionelles Gebäck zum absoluten Lieblings-Nachtisch. Optisch erinnert das Dessert an den berühmten „Kalten Hund“ geschmacklich ist es Weihnachten pur. Vorbereitet wir das besondere Festtags-Parfait am Tag vor dem Essen.

Parfait mit Spekulatius zu WeihnachtenZutaten für 4 Portionen:

  • 3 Orangen (Bio)
  • 250 g Mascarpone
  • 200 g saure Sahne
  • 6 El Zucker
  • 150 ml Schlagsahne
  • 12 Spekulatius
  • 1 TL Speisestärke
  • 2 EL Cointreau (Orangenlikör)

Zubereitung:

Die Orangenschale von einer Orange abreiben. Mascarpone, saure Sahne und vier Esslöffel des Zuckers mit der Orangenschale vermengen und gut rühren. Die Sahne schlagen und unterheben.

Eine Kastenform sorgfältig mit Frischhaltefolie auslegen und dann abwechselnd mit den Spekulatius einschichten. Mit der Creme beginnen und aufhören. Abgedeckt mir Frischhaltefolie über Nacht in das Tiefkühlfach stellen.

Zwei Orangen sorgfältig schälen, so dass die weiße Haut komplett entfernt ist. Dann halbieren und in Scheiben schneiden. Die dritte Orange auspressen. Zwei Esslöffel Zucker in einem Topf karamellisieren lassen und mit Orangensaft ablöschen. Dann köcheln lassen, bis der Zucker sich aufgelöst hat. Einen Teelöffel Speisestärke mit ein wenig kaltem Wasser mischen und hinzugeben. Aufkochen lassen. Den Cointreau und die Orangenscheiben hinzufügen. Kurz vor dem Servieren: Das Parfait aus dem Tiefkühlfach nehmen und in Scheiben schneiden. Mit den Orangen zusammen anrichten.

Das hinreißende Spekulatius-Parfait ist der krönende Abschluss eines besonderen Weihnachtsessens. Zum Hauptgang empfehlen wir Dry Aged Beef aus unserem Onlineshop, kombiniert mit den Hauptspeisen-Beilagen des Dry Aged X-Mas-Menüs.